Environmental                       Studies

 

 

Home

 

Fonds

Offene Fonds

Ausgabeaufschlag

Fondsgesellschaft

Fondsvermögen

Geldmarktfonds

Indexfonds

Rentenfonds

Vorteile offener Fonds

Nachteile offener Fonds

Verkaufsprospekt

Verwaltungsgeb√ľhr

Zwischengewinn

 

 

Geschlossene Immofonds

 

 Schiffsfonds Angebote

 

 

Schiffsfonds Infos

Chancen

Risiken

Tonnagesteuer

Steueränderung

 

Geschlossene Fonds

Steueränderung 11.11.05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

          Fonds: Begriff, Angebote, Tipps, Tricks

             Fonds online Informationen

Environmental-Studies.de
 

Fonds online Informationen

 

 

 

Der Begriff Fonds leitet sich aus dem englischen Wort ‚Äěfund‚Äú (Kapital anlegen) ab. Fonds werden von Fondsgesellschaften aufgelegt, um aus mehreren kleinen Kapitalbetr√§gen ein gr√∂√üeres Kapitalverm√∂gen zu bilden, das zwecks Erzielung einer bestimmten Rendite veranlagt wird.

Derjenige, der einem Fonds durch den Kauf von Anteilen Kapital zur Verf√ľgung stellt, erwirbt dadurch Miteigentum an dem Fondsverm√∂gen. Das Miteigentum ist dabei durch Wertpapiere verbrieft, deren Kurse je nach Marktlage und Risikoklasse unterschiedlich stark schwanken k√∂nnen. Die Person, die dem Fonds beigetreten ist, wird als Fondsgesellschafter bezeichnet.

Der Anleger erwirbt √ľber den Kauf von Fondsanteilen die M√∂glichkeit, sich an der Entwicklung aller im Fondsverm√∂gen befindlichen Werte zu beteiligen. Dies ist besonders f√ľr Anleger interessant, die keine Lust oder nicht gen√ľgend Zeit haben, Einzelinvestments, also den Kauf einzelner Aktien, Rentenpapiere etc. zu t√§tigen.

Je nach Ausrichtung, Ziel, Anlagestrategie, Risikoneigung und Ertragserwartung gibt es verschiedene Fondsklassen bzw. Fondsarten, wobei zwischen offene und geschlossene Fonds unterschieden wird.

Offene und geschlossene Fonds

Grundlegend k√∂nnen Fonds offenen Fonds oder geschlossenen Fonds zugeordnet werden. Bei den geschlossenen Fonds kann der Anleger seine Beiteiligung erst nach F√§lligkeit, also am Ende des Anlagezeitraums wieder einl√∂sen (inzwischen gibt es aber auch f√ľr geschlossene Fonds einen Zweitmarkt). Anteile von offenen Fonds k√∂nnen dagegen zu jeder beliebigen Zeit nach Erwerb wieder verkauft werden.

 

 

In geschlossene Fonds wurde bis 2005 insbesondere aus steuerlichen Gr√ľnden investiert (Steuersparmodell). Insbesondere Besserverdienende, die auf Ihr zu versteuerndes Einkommen einen hohen Einkommensteuersatz zahlten, konnten durch eine Beteiligung an solchen Fonds ihre Steuerlast in dem Jahr der Verlustzuweisung erheblich verringern. Der Fonds wirkte als Steuersparmodell. Das ist durch die Gesetzes√§nderung vom 11. November nicht mehr m√∂glich. Trotzdem bieten geschlossene Fonds auch heute noch attraktive Renditen.

 

Es gibt die folgenden Fonds-Arten

 

Aktienfonds

Altersvorsorge-Sondervermögen Fonds

Branchenfonds

Dachfonds

Altersvorsorge-Sondervermögen Fonds

Garantiefonds

Geschlossene Fonds

Geldmarktfonds

Indexfonds

Investmentfonds

Länderfonds

Mischfonds

Offene Immobilienfonds

Regionenfonds

Rentenfonds

Weitere Fondsarten

 

 

Von den Fondsarten haben besonders die offenen Immobilienfonds in der Finanzkrise gelitten. Mehrere Fonds befinden sich inzwischen in der Abwicklung, weitere sind noch f√ľr Monate geschlossen, wie beispielsweise der Axa Immoselect oder der KANAM Grundinvest.

Auch bei den Fonds gibt es mittlerweile solche, die sich auf Gold spezialisiert haben.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.