Environmental                       Studies

 

 

 

 

Home

 

Fonds

 

Hedge Fonds

Angebote

Anlegerprofil

Vorteile

Nachteile

 

 

Schiffsfonds

 

geschlossene Fonds

 

Fonds

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

          Hedge Fonds: Begriff - Definition - Grundlagen - Information

               Aktuelle Informationen zu Hedge Fonds

Environmental-Studies.de
 

Grundlagen zu Hedge Fonds

 

 

Die Definition von Hedge Fonds ist: Investment einer Fondsgesellschaft mit dem Ziel eine möglichst hohe Rendite sowohl bei fallenden als auch bei steigenden Kapitalmärkten zu erzielen.

Der Begriff Hedge Fonds wird heute täglich in der Presse verwendet, doch wer kennt schon die tatsächliche Definition von Hedge Fonds. Was ist ein Hedge Fonds, welche Risiken bestehen und für welchen Anleger eignet sich die Investition in einen solchen Fonds.

 

Der englische Begriff Hedge heißt übersetzt soviel wie Hecke, schützen, absichern. Historisch kam das Hedgeing bereits Anfang des 18 Jahrhunderts auf, als erstmals bestimmte Produkte gegen Schwankungen im Währungs- und Finanzbereich abgesichert wurden.

Heute wird der Begriff Hedge Fonds für eine ganze Reihe Fonds verwendet, die eine ganz unterschiedliche Anlagestrategie verfolgen . Gemeinsam ist allen Hedge Fonds, dass sie im Gegensatz zu offenen Fonds kaum einer Kontrolle unterliegen.

Anders als die ursprüngliche Absicht des Hedgeing, geht es den heutigen Hedge Fonds nicht mehr um die Risikoabsicherung, sondern um in fallenden und steigenden Märkten optimale Renditen zu erwirtschaften. Dazu verwenden die Fonds völlig unterschiedliche Strategien.

Das aktuell wohl umfassendste Angebot an Hedgefonds hat Hedgefonds24. Der Fondsvermittler bietet Anlegern Topp Konditionen.

Der private Anleger, der sich erst seit wenigen Jahren an dieser Fondsart beteiligen kann, sollte sich vor einem Engagement über die Vorteile und Nachteile dieser Anlageklasse genau informieren. Entgegen der Werbung vieler Banken sollten Kleinanleger, die nicht sehr risikobereit sind nicht in Hedge Fonds investieren. Denn da die Hedge Fonds nicht nach den strengen Anlagerichtlinien, die an andere Fonds gestellt werden, operieren, steht der möglichen hohen Rendite ein ebenso großes Risiko gegenüber.

Wegen ihres großen Risikos müssen Hedgefonds in Deutschland in ihren Verkaufsprospekten Warnhinweise tragen, wie sie sonst von Zigarettenschachteln bekannt sind. Eine Warnung, die der Anleger ernst nehmen sollte.

 

Ein Teil der Hedge Fonds nutzt für die Anlage in Aktien, Zertifikate, Futures etc. die Möglichkeit über die Aufnahme von Fremdkapital einen größeren Hebel. Dadurch werden solche Geschäfte hoch spekulativ.

Falls Sie eine Beteiligung an einem Hedge Fonds eingehen möchten, finden Sie hier ein ausgewähltes Angebot.

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr!