Environmental                       Studies

 

 

 

Home

 

 

Kredite

Kredit Anbieter

Kredit Vergleich

Online Kredite

 

     Kreditarten

 

 

Kredit Arten: Überblick

Autokredite

Dispokredite

Immobilienkredite

Ratenkredite

Kredite für Selbständige

 

 

     Kredit Infos

 

 

Kreditrechner

Kredit Antrag

Kredit Entwicklung aktuell

Kredit Entwicklung 1990-2006

Kredit Informationen

Kredit Lexikon

Kreditnehmer

Kredite und SCHUFA

Kredit Sicherheiten

Kredit Tipps

Kredit Umschuldung

Kredit Vergleich

Kredite Verbraucherschutz

Restschuldversicherung

Leasing

Motorrad Finanzierung

 

 

  Service

 

 

Festgeld

Girokonto

Girokonto kostenlos

Tagesgeld

Kreditkarten

Kreditkarten kostenlos

Fonds

Schiffsfonds

 

 

 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

Restschuldversicherung Begriff, Kündigung:

Kredite werden oft nur mit Restschuldversicherungen vergeben

Environmental-Studies.de
 

 

 

Was ist eine Restschuldversicherung

Der Begriff Restschuldversicherung bedeutet eine Versicherung gegen den Ausfall eines Kredites. Restschuldversicherungen decken bei unvorhersehbaren Ereignissen, wie zum Beispiel Arbeitslosigkeit, Unfall oder bei Tod des Kreditnehmers, das Risiko des Darlehensgebers ab. Wenn die Zahlungsverpflichtungen aufgrund dieser Risiken nicht mehr eingehalten werden können, übernimmt der Versicherer die Kreditverbindlichkeiten. Im Grunde genommen handelt es sich bei einer Restschuldversicherung um eine spezielle Form einer Risikolebensversicherung. Tritt der Versicherungsfall ein, wird die Versicherungssumme zur Darlehenstilgung verwendet. Viele Banken fordern den Abschluss einer Restschuldversicherung in der Regel bei größeren Kreditsummen.

Wann ist eine Restschuldversicherung sinnvoll?

Ist der Kreditnehmer der Hauptverdiener in seiner Familie und keine andere Absicherung für die Alltagsrisiken vorhanden, ist eine Restschuldversicherung sinnvoll.

Welche Varianten der Absicherung sind möglich?

Fast jeder Kreditgeber bietet eigene Restschuldversicherungen an. Diese unterscheiden sich in drei unterschiedliche Grundarten.

  • 1. Mindestabsicherung
  • Diese Variante sichert das Darlehen im Todesfall des Kreditnehmers ab, so dass die finanziellen Verpflichtungen nicht auf die Erben übergehen.
  • 2. kombinierte Absicherung
  • Zusätzlich zur Absicherung bei Tod wird bei dieser Form ein Schutz gegen Unfall und Invalidität geboten. Bei Wegfall der Lohnzahlungen gewährleistet der Versicherer die Rückzahlung des restlichen Darlehens und befreit den Versicherten von seinen Zahlungsverpflichtungen.
  • 3. Komplette Absicherung

Zusätzlich zu den anderen Risiken erfolgt bei dieser Variante eine Absicherung gegen Arbeitslosigkeit.

 

> Günstige online Ratenkredit Angebotefinden Sie hier > online Ratenkredit

Kosten einer Restschuldversicherung

Beim eigentlichen Darlehen und der Restschuldversicherung handelt es sich um zwei unabhängige Verträge. Besteht die kreditgebende Bank auf den Abschluss der Restschuldversicherung, müssen diese Kosten auf den effektiven Jahreszins angerechnet werden.

 

Was ist vor Abschluss einer Restschuldversicherung zu beachten?

Wird die Restschuldversicherung zusammen mit einem Darlehen abgeschlossen, ist darauf zu achten das die Versicherungssumme an die Restschuld angepasst ist. Zum Kredit ist eine passende Variante der Restschuldversicherung wichtig. Es sollte daher möglich sein den Versicherungsanbieter frei wählen zu können.

Ein Kredit kann auch mit einer bereits vorhandenen Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherung abgesichert werden. In diesem Fall sollte genau überprüft werden, ob hierbei eine Restschuldversicherung noch sinnvoll ist.

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr!