Environmental                       Studies

 

 

Home

 

Fonds

Offene Fonds

Ausgabeaufschlag

Fondsgesellschaft

Fondsvermögen

Geldmarktfonds

Indexfonds

Rentenfonds

Vorteile offener Fonds

Nachteile offener Fonds

Verkaufsprospekt

Verwaltungsgeb√ľhr

Zwischengewinn

 

 

Geschlossene Immofonds

 

 Schiffsfonds Angebote

 

 

Schiffsfonds Infos

Chancen

Risiken

Tonnagesteuer

Steueränderung

 

Geschlossene Fonds

Steueränderung 11.11.05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

Offene Fonds - Vorteile: Begriff - Erklärungen - Definition - Grundlagen

Informationen zu Vorteilen von Engagements in Fonds

Environmental-Studies.de
 

Alles √ľber Vorteile von offenen Fonds bzw. Investmentfonds

 

 

 

Investmentfonds bzw. offene Fonds bieten neben einigen Nachteilen, viele Vorteile f√ľr den Anleger.

1. Der wesentliche Vorteil dieser Fondsart (z.B. gegen√ľber geschlossenen Fonds) ist, dass die Anteile jederzeit gekauft und auch wieder verkauft werden k√∂nnen. Der Anleger ist damit in der Lage, seine Anteile bei Bedarf b√∂rsent√§glich, also kurzfristig wieder zu Geld zu machen. Dabei sollten gezahlte Ausgabeaufschl√§ge, im Hinblick auf die Rendite ber√ľcksichtigt werden.

 

2. Der Wert einzelner Fondsanteile ist bei vielen Fonds meist so niedrig, dass der Anleger auch schon mit kleinen Beträgen Anteile erwerben kann.

 

3. Mit Fonds kann eine bessere Risikostreuung erreicht werden als bei dem Investment in eine Einzelaktie, dies gilt insbesondere f√ľr Kleinanleger: Bei einem Investment von 2000 Euro in eine einzelne Aktie ist das Risiko eines Kursverlustes wesentlich gr√∂√üer, als wenn der Betrag in einen Fonds mit breit gef√§chertem Wertpapierdepot investiert wird.

 

4. Bei Fonds mit Sparplänen partizipiert der Anleger schon mit Beträgen ab 50 Euro monatlich an dem Fondskonzept.

5. Die Performance von Fonds wird im Internet und in Fachzeitschriften regelmäßig veröffentlicht. Damit kann die Wertentwicklung eines Fonds im Vergleich zu einem entsprechenden Index oder zu anderen Fonds verfolgt werden.

 

6. Fonds k√∂nnen kosteng√ľnstig bei Onlinebrokern oder im Internet geordert werden. Bei dieser Kaufweise ist der Ausgabeaufschlag oft reduziert. Teilweise gibt es die Fonds bei diesen Anbietern auch ohne Ausgabeaufschl√§ge als sogenannte Tradingfonds oder No-Load Fonds (Achtung bei Trading Fonds auf die Verwaltungsgeb√ľhren und die geplante Haltezeit der Fondsanteile achten!). Kauf- und Verkaufsauftr√§ge k√∂nnen schnell und unkompliziert online ausgef√ľhrt werden.

 

7. Durch die gesetzlichen Auflagen f√ľr Fonds wird ein gewisser Anlegerschutz erreicht.

 

8. Investmentfonds haben sich im Vergleich zu anderen Anlageformen als rentable Geldanlage erwiesen: langfristig betrachtet, schneiden sie gegen√ľber Sparbuch, deutschen Staatspapieren und Festgeld nachweislich besser ab.

 

9. Investmentfonds werden von professionellen Managern verwaltet, die sich um alle Details k√ľmmern. Investiert ein Anleger selber in Einzeltitel, erfordert sowohl die Auswahl der Wertpapiere als auch die laufende √úberwachung des Wertpapier-Portfolios entsprechende Kenntnisse und Zeit. In einigen Branchen sind Engagements nur sinnvoll, wenn der Anleger √ľber das entsprechende Fachwissen der wirtschaftlichen Zusammenh√§nge in diesem Metier verf√ľgt. Ein Beispiel daf√ľr ist die Biotechnologie Branche. Hier ist meist ein au√üerordentliches Wissen √ľber die Chancen von Produkten (z.B. Medikamenten) des jeweiligen Unternehmens, in das investiert werden soll, n√∂tig. Was bei privaten Anlegern nur selten vorhanden ist.

 

10.  Durch die Ansammlung von vielen kleinen Anlagebetr√§gen zu einem gro√üen Sonderverm√∂gen ist die Kapitalanlagegesellschaft in der Lage, das Fondsverm√∂gen zu wesentlich g√ľnstigeren Konditionen anzulegen, als es f√ľr einzelne Anlagebetr√§ge zu erzielen w√§re.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

home