Environmental                       Studies

 

 

Home

Radioökologie

Eigenschaften von Radiocäsium

Radiocäsium in der Umwelt

Kurzfassung der Ergebnisse

Cs-137 in Waldböden

Cs-137 in Pflanzen

Cs-137 in Pilzen

Cs-137 in Hirschtrüffeln

Cs-137 in Wildtieren

Sr-90 in Umweltproben

Pb-210 and Ra-226

 

Radioecology

Properties of radiocesium

Radiocesium in the environm.

Abstract of research results

Cs-137 in forest soils

Cs-137 in plants

Cs-137 in mushrooms

Cs-137 in deer truffle

Cs-137 in wildlife

Sr-90 in envirm. samples

Pb-210 and Ra-226

Power plants

 

 

Wildlife projects

Teilflächenbewirtschaftung

Precision Farming

Links

Legal

Company

Downloads

Contact

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Radioökologie: wie verhalten sich Radionuklide in der Umwelt

Radioökologie: Überwachung & Strahlenschutz & Forschung von Radionukliden in der Umwelt

Wir sind Spezialisten für das Verhalten von Radionukliden, insbesondere von Radiocäsium, in natur- nahen Ökosystemen, führen seit 1986  radioökologische Forschungsprojekte durch und erstellen Gutachten.

Eigenschaften von Radioäsium

Radiocäsium in der Umwelt

Kurzfassung der Ergebnisse von 2001

Kurzfassung der Ergebnisse von 2005

Cs-137 in Waldböden

Cs-137 in Pflanzen

Cs-137 in Pilzen

Cs-137 in Hirschtrüffel

Cs-137 in Wildtieren

Cs-137 in Wildschweinen

Nahrungsspektrum von Wildschweinen

Radioökologsiche Modellierung von Cs-137

Modellierung von Cs-137 in Wildschweinen

Modellierung von Cs-137 in Rothirschen

Modellierung von Cs-137 in Rehen

Literatur zu den Forschungsvorhaben

 

Endlager

Strahlenschutz

 

 

  Sr-90 in Umweltproben

  Pb-210 und Ra-226 in Proben von Uranhalden

 

   Forschungsberichte sind als PDF file verfügbar unter:

  Downloads

 

Was ist die Definition des Begriffs Radioökologie?

Radioökologie ist eine Wissenschaft die sich mit der Ausbreitung von Radionukliden in Ökosystemen beschäftigt. Dabei spielt insbesondere die Strahlenbelastung des Menschen, die sich aus der Aufnahme oder Exposition von natürlichen oder künstlichen radioaktiven Stoffen ergibt, eine zentrale Rolle.

Radionuklide können sich über verschiedene Pfade, den so genannten Expositionspfaden, in der Umwelt ausbreiten und von Biomedien aufgenommen, wieder ausgeschieden, oder angereichert werden. Die Radioökologie schätzt aufgrund von bekannten Ausbreitungsparametern mit mathematischen Methoden und unter zu Hilfenahme von gesetzlichen Vorschriften („Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Ermittlung der Strahlenexposition durch die Ablagerung radioaktiver Stoffe aus kerntechnischen Anlagen oder Einrichtungen“, die StrlSchV abgekürzt wird), für jedes Radionuklid und für jeden Expositionspfad die potenzielle Strahlenbelastung des Menschen ab.

In den letzten Jahren ist neben dem Focus auf die Strahlenexposition des Menschen, international die Frage nach den Auswirkungen von Radioaktivität auch auf die belebte und unbelebte Umwelt ausgedehnt worden. Damit wird ein mehr holistischer Ansatz verfolgt, nicht nur den Menschen, sondern das gesamt Ökosystem oder Teilökosysteme unter dem Aspekt des Strahlenschutzes zu betrachten.

 

Disclaimer/Impressum

Copyright 1999 - 2007 ©  Environmental Studies