E nvironmental                         Studies

 

 

 

 

Home

SIM Karte

 

Prepaid SIM Karte

 

GSM Netze

Roaming

 

Handy

 

SIM card

 

SMS terms

 

 

 

 

 

 

 

GĂĽnstige Tarife bei:

 

 

 

 

 

Mobilfunk Handytarif Ausland Handyvertrag Testsieg
 

 

 

 

klarmobil.de
 

 

 

 

 

 

 

 

Links

Legal

Company

Downloads

Contact

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                           

           SIM Karte: Funktion & Beschreibung & Erklärung & Definition & Topp Angebote
              gĂĽnstige SIM Karte & SIM Karte Kaufen & neue SIM Karte

English Version

Was ist eine SIM Karte Ăśbersicht
und wie funktioniert eine SIM Karte?

Ăśber die Nutzung von SIM Karten im Mobilfunk

 

Der Begriff SIM Karte: Sim Karte ist die AbkĂĽrzung fĂĽr Subscriber Identity Module (SIM)
Hinter der Bezeichnung „SIM-Karte“ verbergen sich jene kleinen Plastikkärtchen, die das Bindeglied zwischen jedem Handy und dem jeweiligen Provider bilden. Ă„hnlich wie die Plastikkarten von Krankenkassen oder Kreditinstituten enthalten auch SIM-Karten einen teils festen und teils veränderbaren Speicherchip, der alle fĂĽr die Mobilfunkverbindung und Identifikation notwendigen Daten und Informationen enthält. Diese Informationen werden vom Handy gelesen und anschlieĂźend zur Einwahl in das Funknetz genutzt.

Die ursprüngliche Größe dieser Karten entspricht bei der Auslieferung den Abmessungen von Kreditkarten (ca. 85 mm x 54 mm). Der Teil mit dem eigentlichen Speicherchip misst aber nur 25 mm x 15 mm und kann herausgebrochen werden. Durch eine abgeschrägte Ecke kann die Karte nur auf eine bestimmte Weise in das Handy eingelegt werden. Das Gerät identifiziert dann den Provider und die aktuelle Funkzelle, womit das Handy betriebsbereit ist. Darüber hinaus beinhaltet jede Karte auch Speicherteile, die vom Benutzer individuell beschrieben werden kann (beispielsweise für die persönliche PIN oder für Rufnummern). Durch diese Schreib- und Lesevorgänge sind die Karten einem gewissen Verschleiß unterworfen. Laut einiger Hersteller liegt die Lebensdauer bei etwa 100.000 Aktivierungen des Handys.

 

Bei der Auswahl der Plastikkarten müssen keine besonderen Aspekte beachtet werden, weil alle Karten baugleich sind. Die darauf enthaltenen Daten werden vom Provider vorgegeben und eine Entscheidung für einen bestimmten Anbieter oder Tarif ist beim Kauf ja bereits gefallen. Im Vorfeld ist also nur ein Vergleich der einzelnen Anbieter und Tarife notwendig, wofür sich die unzähligen Online-Portale bestens eignen. Auch als Sammlerobjekt (ähnlich der Telefonkarten in den 90-er Jahren) taugen die in Deutschland erhältlichen SIM Karten nicht. Die Prepaid SIM Karte ist eine Karte auf Guthabenbasis. Und für die Spezies gibt es auch die Multi SIM.

In der Regel ist in jedem Handy ein Slot für eine solche Karte vorgesehen. Der Handel bietet aber auch Modelle an, die zwei Karten aufnehmen können. Der Nutzer kann beide Karten gleichzeitig oder im Wechsel benutzen. Das ist beispielsweise bei getrennten Abrechnungen oder einem Geschäftshandy mit privater Nutzung von Vorteil.

Tipps zum Kauf von SIM Karten

Prinzipiell haben alle SIM-Karten die gleiche Größe und das gleiche Format. Dennoch sollte beim Kauf besonders viel Wert darauf gelegt werden, welchen Konditionen bzw. welchem Tarif zugestimmt wird. Entweder die Provider binden den Kunden an einen meist 24-monatigen Vertrag mit monatlicher Abrechnung , eine andere Möglichkeit bietet aber auch die Prepaid-SIM-Karte, auf die Guthaben geladen wurde und jenes einfach abtelefoniert werden kann.

Günstige Alternativen für Prepaid-SIM-Karten sind momentan auf dem Markt zu Genüge zu finden. Von blau .de über congstar bis hin zu fonic oder simyo sind die kleinen Plastikkärtchen schon für etwa 10€ mit ebenfalls 10€ Startguthaben erhältlich. Top-Angebote sind sicherlich die Freikarten von O2 oder vodafone, die mit einem 1€-Startguthhaben bereits kostenlos erhältlich sind.

Nachteilig an SIM-Karten ist, dass sie über keine unbegrenzte Lebensdauer verfügen. Jedesmal wenn etwas auf der Speicherkarte hinterlegt wird, verliert sie an Funktionalität und ist somit nach einigen Jahren und zahlreichen Anwendungen nicht mehr gebrauchbar. Interessanter Hinweis ist aber auch, dass es 2011 mehr aktivierte SIM-Karten als Bürger in der Bundesrepublik gab. Dieser Fakt unterstreicht nur noch einmal die Tatsache, dass die kleinen Kärtchen essentiell wichtig und unverzichtbar geworden sind und sein werden.

Höhere Datenraten durch LTE als Nachfolge für UMTS SIM Karte

LTE stellt den Nachfolger von UMTS dar und erreicht eine weitaus höhere Datenrate als der aktuelle Standard. Die LTE Verfügbarkeit ist in Deutschland in vielen Gebieten bereits gegeben und wird in mehr Städten angeboten. Bereits in den nächsten zwei Jahren rechnet man mit einer flächendeckenden Abdeckung in Deutschland."

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr!