Environmental                       Studies

 

 

Home

 

 

Schiffsfonds Infos

Anlegerprofil

Chancen

Panamakanal

Risiken

Steueränderung

TEU

Tonnagesteuer

Trend

Währungsrisiko

 

Tanker

VLCC

Suezmax

Aframax

Panamax

 

 

 

 

Geschlossene Fonds

Geschlossene Immofonds

Fonds

Offene Fonds

Hedgefonds

 

Festgeld

Girokonto Ãœberblick

Girokonto kostenlos

Tagesgeld

Kreditkarten

Kreditkarte kostenlos

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

          Schiffsfonds - Anlegerprofil: Begriff - Erklärung - Definition - Grundlagen

               Informationen über das Anlegerprofil bei Schiffsbeteiligungen

Home > Schiffsfonds > Anlegerprofil

 

Anlegerprofil bei Schiffsfonds

 

 

 

In den letzten Jahren haben sich die steuerlichen Rahmenbedingungen für die Schiffsbeteiligungen stark verändert, wodurch sich auch das Anlegerprofil verschoben hat.

In der Vergangenheit brachten Schiffsfonds dem Anleger hohe Anfangsverluste und waren reine Steuersparmodelle. Mit der Einführung der Tonnagesteuer und der Begrenzung von Verlustzuweisungen in den letzten Jahren wurden Schiffsfonds als so genannte Kombimodelle aufgelegt: Steuerliche Verluste wurden mit rein renditeorientierte Modelle kombiniert.

Ab 2006 werden aufgrund der rechtlichen Änderungen der Regierung Merkel, Schiffsfonds nur noch renditeorientiert angeboten. Für die Gewinnermittlung dieser Schiffsbeteiligungen gilt dann nur noch die günstige Gewinnermittlung über die Tonnagesteuer, bei der die Ausschüttungen fast steuerfrei sind.

Damit ergibt sich das durchschnittliche Anwenderprofil für aktuelle Beteiligungen an Schiffsfonds wie folgt:

    • Der Investor verfügt über ein Vermögen von mehr als 200000 Euro.
    • Das Beteiligungskapital wird von dem Anleger während der Laufzeit nicht benötigt (s. a. geschlossene Fonds Zweitmarkt).
    • Der Investor hat seinen Sparerfreibetrag bereits ausgeschöpft.
    • Der Investor ist sich des Risikos einer Schiffsbeteiligung bewusst.
    • Der Anleger wählt eine Schiffsbeteiligung unter dem Aspekt der Erbschaftsplanung.
    • Der Anleger will in Sachwerte investieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

home