Environmental                       Studies

 

 

Home

 

 

Schiffsfonds Infos

Anlegerprofil

Chancen

Panamakanal

Risiken

Steueränderung

TEU

Tonnagesteuer

Trend

Währungsrisiko

 

Tanker

VLCC

Suezmax

Aframax

Panamax

 

 

 

 

Geschlossene Fonds

Geschlossene Immofonds

Fonds

Offene Fonds

Hedgefonds

 

Festgeld

Girokonto Überblick

Girokonto kostenlos

Tagesgeld

Kreditkarten

Kreditkarte kostenlos

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

          Schiffsfonds und Chancen: Begriff - Erklärung -  Grundlagen

               Informationen über die Chancen bei Schiffsbeteiligungen

Home > Schiffsfonds > Risiken

 

Chancen bei Schiffsbeteiligungen

 

Top Investment Schiffsbeteiligungen bieten außergewöhnliche Chancen, maximale Rendite bei minimalem Risiko......So oder so ähnlich werben Vertreiber von Schiffsfonds.

Grundsätzlich gilt zunächst, dass der Beitritt zu einem Schiffsfonds eine unternehmerische Beteiligung darstellt, die mit entsprechenden Chancen, aber auch Risiken verbunden ist. Es gilt die Regel: Je höher die mögliche Rendite, desto größer ist auch das Risko. 

Im Folgenden wollen wir Ihnen die Chancen von Schiffsfonds genauer darstellen. Die tatsächlich außergewöhnlichen Chancen von Schiffsfonds beruhen auf der Globalisierung und dem enormen Wirtschaftswachstum in Asien. Der weltweite Transport von Gütern erfolgt zum Großteil über den Schiffsverkehr. In den vergangenen Jahren wurden rund 95% aller Waren mit Schiffen transportiert, Tendenz steigend. Deswegen können Schiffsfonds, die von erfahrenen Emittenten aufgelegt werden, ansehnliche Renditen erwirtschaften. Die wesentlichen Vorteile von Schiffsbeteiligungen sind:

 

       Hohe Renditen im Wachstumsmarkt Seeverkehr

       Unternehmerische Beteiligung an Großprojekten ohne eigenen
                   Verwaltungsaufwand

       Ausschüttungen werden durch pauschale Gewinnermittlung nahezu
                   steuerfrei ausgezahlt (mehr)

       Börsenunabhängige Investition in Sachwerte (Inflationsschutz, Wertzuwachs)

       Gestaltungsmöglichkeiten bei Erbschafts- und Schenkungssteuer

       Portfoliostreuung und Risikominimierung

     

Hohe Renditen im Wachstumsmarkt Seeverkehr

Der weltweite Transport von Gütern erfolgt zum Großteil über den Schiffsverkehr. In den vergangenen Jahren wurden rund 97% aller Waren mit Schiffen transportiert, Tendenz steigend. Damit können Beteiligungen an Schiffsfonds, die von erfahrenen Emittenten aufgelegt werden profitieren und ansehnliche Renditen erwirtschaften.

 

Unternehmerische Beteiligung an Großprojekten ohne eigenen Verwaltungsaufwand

Durch den Erwerb von Anteilen an einem Schiffsfonds kann der Anleger sich an einem oder mehreren Großprojekten beteiligen. Großprojekte haben ein deutlich höheres Renditepotenzial als Kleinanlagen und zeichnen sich durch einen geringeren Verwaltungsaufwand aus. Da die geschlossenen Fonds der etablierten Emissionshäuser von professionellen Managern verwaltet werden, die sich um alle Details kümmern, kommt auf die Anteilszeichner von Schiffsfonds keine weitere Arbeit zu. Die permanente Überwachung, die z.B. ein Aktiendepot erfordert, entfällt.

 

Ausschüttungen werden durch pauschale Gewinnermittlung nahezu steuerfrei ausgezahlt (Tonnagesteuer)

Durch eine Besonderheit in der Steuergesetzgebung, die Gewinnermittlung bei Schiffen durch die Tonnagesteuer, erfolgt eine, im Vergleich zu anderen Anlageformen, wie Renten, etc., extrem günstige Besteuerung von Gewinnen. Das bringt für Anleger bei Schiffsfonds normalerweise zu nahezu steuerfreien Ausschüttungen bzw. hohen Nachsteuerrenditen. Damit eignet sich diese Beteiligungsform insbesondere für Investoren, die ihren Freibetrag bereits ausgeschöpft haben, was wiederum fast eine Voraussetzung für diese Fondsklasse ist (Anlegerprofil).

 

Börsenunabhängige Investition in Sachwerte (Inflationsschutz, Wertzuwachs)

Schiffsbeteiligungen sind Investitionen in Sachwerte. Sachwerte sind wesentlich geringeren Wertschwankungen unterlegen als Aktien und andere Wertpapiere und stellen gleich bleibende Vermögenswerte dar.

 

Gestaltungsmöglichkeiten bei Erbschafts- und Schenkungssteuer

Über die Beteiligung an Schiffsfonds kann eine erhebliche Ersparnis der Erbschaftssteuer erreicht werden. Dies ist möglich, weil für vorhandenes Betriebsvermögen bei der Übertragung hohe Freibeträge bestehen.

Im Erbfall steht Ihnen zunächst ein persönlicher Freibetrag zu, der in Steuerklasse I 205.000 Euro beträgt. Wenn Betriebsvermögen übertragen wird, gewährt das Finanzamt einen weiteren Freibetrag von 225.000 Euro und weitere Vergünstigungen.

Der Clou für den Anleger ist, dass Schiffsfonds zu inländischem Betriebsvermögen zählen und bei der Anteilsübertragung die hohen Freibeträge zur Geltung kommen.

 

Portfoliostreuung und Risikominimierung

Ein Investment in Schiffsfonds ist weitgehend unabhängig von börsennotierten Aktien, Renten, Indexzertifikaten etc.. Damit kann über eine Schiffsbeteiligung eine deutliche Anlagediversifizierung bzw. Portfoliooptimierung erreicht werden. Ihre Schiffsbeteiligung kann auch dann noch eine gute Rendite bringen, wenn die Aktienmärkte in eine Baisse eintreten. Aus Gründen der Risikominimierung sollte der Anteil eines Schiffsfonds am Portfolio 10% nicht übersteigen.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

home